Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

Über uns

Mit dem 1. Juli 2009 gingen die Geschicke der Staßfurter Laufbewegung bei der Gaensefurther Sportbewegung e.V. in eine neue Runde. Nach 6 Jahren war die Laufgruppe Bode-Runners beim SV Concordia Staßfurt Geschichte. In Gaensefurth fühlen sich die Athleten gut aufgehoben. Durch die Organisation von Laufveranstaltungen wie den Staßfurter Nikolauslauf und den Gaensefurther Schlossquellenlauf sowie Besuche in der Partnerstadt Staßfurts Lehrte machten sie sich weit über die Grenzen Sachsen-Anhalts einen Namen. Die jüngste Herausforderung diesbezüglich ist die Federführung beim Salzlandlauf in Staßfurt. Wir hoffen, dass das Kapitel der Leichtathleten und Läufer in der Region erfolgreich fortgeschrieben wird.

Alles begann auf Initiative von Annegret Wille, die für sich eine geeignete Sportart suchte. Während ihr Sohn bei den Leichtathleten trainierte, vertrieb sie sich die Zeit mit Laufen. Bald gesellten sich auch andere Eltern dazu und man begann mit regelmäßigem Training. Ca. 32 Mitglieder hat die Gruppe inzwischen. Zu manchen Wettkämpfen und Trainingsläufen gesellen sich außerdem auch andere Laufbegeisterte einfach mal dazu.

Trainingslauf

Der Leipzig-Marathon mit Sabine Börner, Petra Becker und Sylvia Köhn (v.l.)

Das Gros der Bode-Runners ist vom Lauffieber infiziert. Von März bis November sind sie zu Wettkämpfen in ganz Deutschland unterwegs. Die Mehrheit der Gruppe hat sich bisher mit Erfolg an einen Marathon gewagt. 60 bis 80 Trainingskilometer wöchentlich sind dann zur Vorbereitung keine Seltenheit.

 

Man muß nicht unbedingt an Laufveranstaltungen teilnehmen, um bei den Bode-Runners mitzumachen. Abschalten vom Alltagsstress und Spaß an der Bewegung in freier Natur und bei jedem Wetter ist es, was sie verbindet.

Auch der Breitensport auf regionaler Ebene liegt ihnen am Herzen. Neben den selbst organisierten Laufveranstaltungen bestimmt die Teilnahme am Läufercup Sachsen-Anhalts die Wettkampfplanung. Dabei konnten die Läufer durch gute Platzierungen ihren Namen im ganzen Land bekannt machen.

 

Als willkommene Abwechslung nehmen einige Athleten die Gelegenheit wahr, Wettkämpfe der Triathleten zu besuchen. Im Gegenzug findet man auch Dreikämpfer bei Laufveranstaltungen und sogar beim Läufercup.

 

 

Nicht nur beim Training verstehen sich alle prima, es wird auch sonst oft etwas zusammen unternommen. So trifft man sich im Kino, in der Sauna, bei Geburtstagsfeiern oder verbringt zusammen ein Sportwochenende.

Auch für dieses Jahr haben sich die Läufer große Ziele gesetzt. Aus einem prall gefüllten Terminplan, der in Kürze fertig gestellt wird,  kann jeder das Passende für sich raussuchen.

Gerne würde die Laufgruppe noch neue Mitglieder in ihrer Mitte begrüßen, die einfach mal beim Training vorbei schauen sollten.




Letzte Änderung: 13.02.2019
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/