Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

18.02.2018: Spendenlauf Tangerhütte

Bode-Runners laufen für einen guten Zweck

Seit geraumer Zeit kann man in den Medien die angedachte Sanierung des Tangerhütter Schlosses verfolgen. Bauabschnitt für Bauabschnitt geht es voran, so dass von dem aufzubringenden Eigenanteil von 60.000 Euro durch diverse Veranstaltungen und Spenden bereits 50.000 Euro gesammelt werden konnten. Unter dem Motto, „Die Tangerhütter haben einen Dachschaden“, wurde nun aktuell der Aufruf zu einem Spendenlauf gestartet. Während beim 15-minütigen Kinderlauf die 400 Meter-Runde mit einem Euro für die Aktion zu Buche schlug, waren für den 2,4-Kilometer-Kurs durch den Stadtpark ganze fünf Euro pro Runde fällig. Für zwei Stunden war der Parcours freigegeben, in denen jeder entsprechend seiner Fitness beziehungsweise seinem Geldbeutel auf die Rundenjagd ging. Gut beraten war, wer vor dem Lauf einen Sponsor für seine Runden fand. Aus den Reihen der Bode-Runners konnten sich vier Sportler für diese Aktion begeistern. Mit Stefan Otto und Jens-Uwe Börner hatten die Gaensefurther zwei Läufer am Start, die das Spendenkonto merklich füllen wollten. Weniger schnelle Akteure wie Hilde Gaede und Sabine Börner wanderten den Kurs, denn auch das war möglich und gewollt. Bewegung für einen guten Zweck, da war jedes Tempo herzlich willkommen. Otto, der mit dem Deutschen Marathon-Meister Frank Schauer einen optimalen Laufpartner gefunden hatte, spulte Runde für Runde ab. „So viel wollte ich vor dem Tel Aviv Marathon am nächsten Wochenende gar nicht laufen, aber die Stimmung war perfekt, das Tempo mit Frank optimal und es war ja für einen guten Zweck!“, so Otto nach dem Zwei-Stunden-Rennen, der wie Schauer mit 12 Runden am Ende fast 29 Kilometer in den Beinen hatte. Nach Adam Riese gingen damit 120 Euro in den großen Spendentopf und 250 Mitläufer füllten weiter kräftig auf. Mit den Einnahmen vom Kuchen-, Glühwein- und Grillstand kam die Summe an die 5.000 Euro heran. Die fehlenden Biberschwänze werden aber beim kommenden Benefizkonzert „Krach für`s Dach“ zusammenkommen, da sind sich die Organisatoren ganz sicher.

Autorin: Sabine Börner

Fotos: Jens-Uwe Börner




Letzte Änderung: 24.02.2018
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/