Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

30./31.12.2016:Silvesterläufe Güsten, Staßfurt, Atzendorf

Mit Elan und Karpfen ins neue Jahr

Die Silvesterläufe machen einfach Spaß, und einen Karpfen gibt es obendrein noch dazu. Viele gut gelaunte Läufer gingen trotz der Eiseskälte am Wochenende in Güsten, Staßfurt und Atzendorf an den Start, darunter auch einige Mitglieder der Gaensefurther Sportbewegung.(Anm. d. Red.)

Super Stimmung am Freitagmorgen in Güsten: Als Erich Rolle mal wieder als ältester Teilnehmer beim Silvesterlauf am Kiesschacht durchs Ziel spaziert, jubelt der Senior. Seinen Karpfen hat er damit nämlich sicher. In Güsten ist der Silvesterlauf eine Gemeinschaftsaktion des Stadt und des Eisenbahnersportverein (ESV) Lok Güsten und findet jedes Jahr viel Anklang. 129 Läufer wurden dieses Mal registriert, als die Vereinsmitglieder an der Ziellinie die Lose verteilten. Während der älteste und der schneller Läufer - dieses Jahr Tobias Görke - sowie die schnellste Läuferin - Celine Ladehoff - garantiert einen Karpfen mit nach Hause nehmen dürfen, werden die anderen 16 Stück von einer Losfee gezogen. Gerhard Malkowski, stellvertretender Bürgermeister von Güsten, verteilte die leckeren Fische an die fröhlichen Teilnehmer. Er hatte das Rennen auch eröffnet, gemeinsam mit Günter Osterburg, der seit 40 Jahren - solange gibt es den Lauf auch schon - den Startschuss gibt. „Die große Beteiligung an dieser Veranstaltung zeigt, dass es den Güst‘nern nach wie vor Spaß macht“, freute sich Günter Osterburg.

In Staßfurt-Nord ging es genauso fröhlich und munter am Sonnabendmorgen mit 42 Teilnehmern weiter. Hier organisiert seit 36 Jahren die Gymnastikgruppe des Sportverein (SV) Salzland, früher die Betriebssportgemeinschaft (BSG) Elektronik, um Sigrid Hermanns den Lauf. Ute Rotter, seit 36 dabei, erinnert sich noch an die Anfänge: „Da haben wir den Karpfen noch lebend mit nach Hause genommen und ihn in der Badewanne übernachten lassen.“ Heute wird der Karpfenlauf vorwiegend durch die Unterstützung des Real-Marktes in Staßfurt, des Kreissportbundes, Stephan Rähm und Rügenwalder ermöglicht, betont Sigrid Hermanns, deren übergeordneter Verein, der SV Salzland Staßfurt, seit 66 Jahren besteht. Sie und die Gymnastikfrauen in ihrer Gruppe organisieren die lustige Aktion immer wieder gern, auch wenn das mit Aufwand und Organisation verbunden sei, erzählt sie. In Staßfurt-Nord gewinnen übrigens nur die Glückspilze unter den Losnummern, eine Zeitwertung gibt es nicht.

In Atzendorf nahmen zeitgleich 15 Walker und 87 Läufer und Spaziergänger den Silvesterlauf in Angriff, der sportlicher Jahresabschluss der Zentralen Landsportgemeinschaft (ZLG) Atzendorf ist. Unter den Besuchern und Teilnehmern konnte der Vereinsvorsitzende Günter Döbbel Ortsbürgermeister Peter Rotter und Stadtrat Johann Hauser, der Sekt und Karpfen für die Gewinner sponserte, begrüßen. Günter Döbbel schickte die Nordic Walker und Walker mit einem Böller auf die Runde.

Nach der Aufwärmgymnastik mit Ina Schöler ging es für die Läufer und Wanderer Strecken über 1000, 2000, 4000 oder 7500 Meter durch die Atzendorfer Feldflur. Gleichzeitig rannten einige Kinder zum Sportplatzende und zurück.

In der Leistungsklasse über 7,5 Kilometer siegten Ina und Steffen Schöler vor Benjamin Schleysing und Christopher Rieß. Bei den Nordic Walkern waren Uta Schön aus Atzendorf und Dieter Jeske aus Magdeburg die Schnellsten. Für Sieger und Platzierte gab es Sekt. Fünf weitere Läufer bekamen über das Los je einen Karpfen. Gewinner waren aber auch alle, die als ganze Familie wie Sonnefeld und Illing, Baum und Osterwald oder Döbbel und Wendt, oder als Gruppen dabei waren, die „Gaensefurther Laufbewegung“, die Fußballer, die Nordic Walker oder die Volleyballer der ZLG. Nach dem Sport wurde das Jahr bei Glühwein und Tee von Bärbel Völker unter dem Motto „Sport genießen“ verabschiedet. Auch dank Doreen Schäfer, Gitti Zies und Inge Kaufhold war die Versorgung gesichert.

Quelle: Volksstimme vom 02.01.2017
Fotos: Volksstimme u. G. Rösler




Letzte Änderung: 12.01.2017
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/