Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

08./10./11.09.2016: Pflakuma, Gläserner Mönch, Süppling-Cross

Halberstädter Wurstspezialitäten für den Sieg

Im Rahmen der Vorbereitungen für einen Herbst-Marathon in Berlin, Plauen oder Amsterdam, sind die Bode-Runners der Gaensefurther Sportbewegung derzeit auf Wettkämpfen in ganz Sachsen-Anhalt unterwegs. Die Zurückliegenden glichen allesamt einer Hitzeschlacht, denn bei fast tropische Temperaturen kamen die Athleten ordentlich ins Schwitzen.

Allen voran galt es beim fünften Pflakuma-Lauf nach dem Startschuss möglichst schnell wieder an den Pflaumenkuchenstand zu kommen. Der Abendsonne auf dem flachen Acht-Kilometer-Kurs durch die Feldmark bei Großmühlingen entgegen, lieferte sich die Führungsspitze bei den Frauen und Männern einen erbitterten Kampf. Dabei ging es nicht unbedingt um das größte Stückchen Pflaumenkuchen. Nein, die Gesamtsieger sollten am Ende ganz persönliche Pokale ihr Eigen nennen können. Bei den Männern siegte Jörg Friese vom VLG 1991 Magdeburg in starken 30:26 Minuten, knapp vor Jan Sieverding aus Köthen. Schnellster Mann aus den Gaensefurther Reihen war der Triathlet Stefan Berger, der leider mit Gesamtplatz vier haarscharf am Podest vorbeilief. Erfreulicher Weise war das Treppchen bei den Damen komplett in Gaensefurther Hand. Für den besonderen 3D-Pokal wurde Katrin Winkler-Hindricks abgelichtet, die 29 Sekunden vor Triathletin Stefanie Nowak den Pott für sich entschied. In etwa zwei Wochen wird sie ihr modelliertes Ebenbild überreicht bekommen. Der gute Leistungsstand verspricht schnelle Zeiten beim Sparkassen-Marathon in Plauen am nächsten Wochenende. Für Petra Becker war nicht nur die Freude über Platz drei bei den Frauen riesengroß, sondern auch die Tatsache, dass sich durch verstärktes Training die Leichtigkeit beim Laufen wieder eingestellt hatte.

So sollte es auch beim Sechs-Kilometer-Wettkampf über den Gläsernen Mönch in Halberstadt weiterlaufen. Becker finishte hier in ihrer Altersklasse und kassierte natürlich Halberstädter Wurstspezialitäten für ihren Sieg. Hatte Dirk Meier beim Pflakuma-Lauf noch als Tempomacher für Winkler-Hindricks fungiert, ließ er beim 13 Kilometer langen Kanten über die anspruchsvollen Halberstädter Höhen förmlich die Katze aus dem Sack und belohnte sich mit Platz zwei in seiner Altersklasse.

Den heißen Sonntag vergoldete sich Sabine Börner mit einem Sieg der über 50-jährigen Frauen beim vierten Süppling-Cross-Lauf in Demker. Als Gesamtdritte über die Zehn-Kilometer-Distanz ging es sogar ein zweites Mal auf das Treppchen, womit der Trainings-Testlauf als erledigt abgehakt werden konnte.

Autorin: Sabine Börner

Fotos: Jens-Uwe Börner




Letzte Änderung: 22.09.2016
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/