Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

18.03.2018: Gastauftritt im Bee-Gees-Musical

Egelner Tänzerinnen im Tempodrom Berlin

Eine besondere Ehre wurde den Mädchen der Dance Factory Egeln zuteil. Sie sind erneut als Gasttänzerinnen für das Bee-Gees-Musical „Massachusetts“ verpflichtet worden

Dieses Mal bewiesen Anna Leonie, Alina, Sarah, Trang, Luisa und Sina am 17. März in der Harzlandhalle in Ilsenburg sowie am 18. März im Tempodrom Berlin ihr großes tänzerisches Talent, das auch die Profis immer mehr zu schätzen wissen.

Ob Ilsenburg oder Berlin - in beiden Hallen herrschte eine einzigartige tolle Stimmung bei fantastischer Musik. Am 15. April beim nächsten Auftritt im Anhaltischen Theater in Dessau wird es sicher auch so sein“, sagte die Leiterin der zur Gänsefurther Sportbewegung gehörenden Egelner Tanzgruppe, Doris Pirwitz, die auf ihre Schützlinge mächtig stolz ist und ihnen bei jedem Auftritt die Daumen drückt.

Auch dieses Mal wurde vom Musical-Ensemble die Choreografie vorgegeben, die von den sieben Mädchen einstudiert werde musste, um diese dann mit den Hamburger Profitänzern gemeinsam präsentieren zu können.

The Italien Bee Gees aus Kalabrien verkörpern mit ihrer Bühnenshow die Gibb-Brüder täuschend echt bis ins Detail. Das erinnert samt Band mit den Originalmusikern Vince Melouney (Gitarre), Blue Weaver (Keybourd) und Dennis Bryon (Schlagzeug), den Tänzerinnen sowie den Hintergrund-Sängerinnen an die Ausnahmekarriere der legendären britischen Pop-Gruppe um Barry, Maurice und Robin Gibb.

Durch ihr charismatisches Auftreten stellen die Süditaliener auf der Bühne jene vertraute Aura her, von der das Verhältnis des Gibb-Trios zu seinen Fans stets geprägt war“, schwärmte Doris Pirwitz von der Professionalität der Künstler. Nicht ohne Grund habe der „Tagesspiegel“ geurteilt: „Die Brüder Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind verdammt nah an den Originalen.

Die Mädchen der Dance Factory Egeln, die man mittlerweile schon als kulturelle Botschafterinnen der Stadt Egeln bezeichnen kann, hatten bereits 2017 das Vergnügen in diesem Musical als Gasttänzerinnen auf der Show-Bühne zu stehen. Ihren Auftritt in der Stadthalle der Landeshauptstadt in Kostümen aus den 1970er Jahren vor großem Publikum hatten die jungen Tänzerinnen mit Bravour gemeistert. Das war eine der größten Herausforderungen seit der Gründung unserer Tanzgruppe und zugleich für jede Tänzerin eine große Ehre, bei so einem Event mit dabei sein zu dürfen“, sagte die Dance- Factory-Chefin.

Die tollen Leistungen der Mädchen in der Stadthalle Magdeburg hatten die Veranstalter überzeugt. Sie führten dazu, dass sie danach auch nach Leipzig eingeladen wurden. „Dort hatten wir am 6. März 2017 unseren zweiten Auftritt als Mitwirkende im Bee-Gees-Musical ,Massachusetts‘ im Gewandhaus in Leipzig“, sagte Doris Pirwitz. Dass ihre Schützlinge in diesem berühmten Musentempel, der weit über Mitteldeutschland hinaus bekannt ist, auftreten durften, ist für sie immer noch unfassbar. Das wurde nun mit dem Tempodrom in Berlin noch übertroffen. Die Busfahrt in die Bundeshauptstadt hatte Bürgermeister Reinhard Luckner (UWGE) durch Sponsoring ermöglicht. Dafür bedankt sich die Dance Factory bei ihm.

Quelle: Volksstimme vom 21.03.2018

Fotos: Volksstimme, Renè Kiel (1), Dennis Uhlemann (2), Wolfgang Pirwitz (3)




Letzte Änderung: 13.06.2018
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/