Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

Der Stadtwerkelauf

Den Stadtwerkelauf zwischen 3 Städten des Salzlandkreises gibt es seit 2006. Auf Initiative der Laufsportgemeinschaft Ascania Aschersleben mit den Bode-Runners Staßfurt und den Bernburger Bären wurde eine Veranstaltung ins Leben gerufen, die den Schulterschluss und das freundschaftliche Miteinander zwischen den Stadtwerken und auf sportlichem Gebiet dokumentieren und fördern soll. Schönebeck, ebenfalls mit Stadtwerken ausgestattet, konnte leider noch nicht zum Mitmachen gewonnen werden.

Die Laufstrecke beträgt 70 bzw. 75 Kilometer. Abwechseld ist jedes Jahr eine der drei Laufgruppen für die Organisation verantwortlich, in deren Heimatort sich gewöhnlich dann auch Start und Ziel befinden.  Jeder Läufer kann selbst entscheiden, wie viele der 6 Etappen er absolvieren möchte. Es stehen in wechselnder Reihenfolge zur Auswahl:

Stadtwerke Aschersleben- Gaensefurth   15,7 km   Die Laufstrecke

Gaensefurth – Stadtwerke Staßfurt          5,0 km

Stadtwerke Staßfurt – Nienburg             16,5 km

Nienburg – Stadtwerke Bernburg              8,9 km

Stadtwerke Bernburg – Osmarsleben        9,4 km

Osmarsleben – Stadtwerke Aschersleben 14,5 km

Da begleitende Fahrzeuge für die Getränkeversorgung und zum Personentransport zur Verfügung stehen, ist es kein Problem, auch mal zwischendurch zu pausieren. Eine Stärkung erwartet die Teilnehmer in den 3 Stadtwerken, nachdem eine mitgeführte Grußbotschaft übergeben ist. Auch der Sponsor aus Gaensefurth lässt es sich nicht nehmen, für das leibliche Wohl und die Fitness der Läufer zu sorgen.

Die Sportler sind den Stadtwerken für die Unterstützung der Laufbewegung, die hier hauptsächlich entsprechend der gelaufenen Kilometer erfolgt, sehr dankbar. Ebenso aber auch den anderen regionalen Sponsoren, die wesentlichen Anteil am Zustandekommen dieser inzwischen etablierten Veranstaltung haben.




Letzte Änderung: 11.03.2013
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/