Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

24.06.2017: Halberstadt- H40 5:1, H60-MTV Einheit 1:5

Abstieg der Herren 60 besiegelt

Die Tennissaison neigt sich langsam dem Ende entgegen. Zwei Mannschaften der Gaensefurther Sportbewegung konnten ihre Spielzeiten am Wochenende abschließen.

Auch die Herren 50 aus der Landesliga Nord hätten am Wochenende eigentlich spielen sollen. Die Partie beim SV Winterfeld bei Stendal wurde aber aufgrund starker Regenfälle während der Einzel abgebrochen. Nach einem weiteren starken Regenguss waren die Plätze nicht mehr bespielbar. Eine Neuansetzung ist daher notwendig, beide Seiten müssen einen neuen Spieltermin noch vereinbaren.

Die zwei weiteren Partien der Herren 40 und Herren 60 konnten ohne Unterbrechungen beendet werden. Hier gab es wieder Parallelen, beide verloren mit dem selben Ergebnis, beide mussten gegen den jeweiligen Staffelzweiten antreten. Und den Ehrenpunkt holten beide Nummer-eins-Spieler für die Gaensefurther Sportbewegung.

Bereichsliga: RW Halberstadt - Herren 40 5:1

Es stand das letzte Punktspiel der Saison an. Die Gaensefurther hatten längst den Klassenerhalt gesichert. Die Herren 40 reisten wie schon in den beiden ersten Punktspielen mit nur vier Leuten an. Somit war klar: Alle Spieler mussten gleich zweimal antreten (Einzel und Doppel). In den meisten Partien zuvor konnte Mannschaftsführer Michael Busse dann auch mal neue Leute für das Doppel bringen, doch in Halberstadt war dies nicht möglich.

Die Gaensefurther hatten keinen Druck mehr, da sie sicher im Tabellenmittelfeld standen, somit war der Druck bei Halberstadt, die den zweiten Tabellenplatz sichern wollten. Somit traten sie auch mit der besten Besetzung an, erstmalig in dieser Saison. Damit wurde es schwer für die Staßfurter, überhaupt einen Punkt zu holen.

Dies zeigte sich auch in den Einzelpartien. Die an Position zwei bis vier spielenden Herren 40 (Michael Busse, Ingo Becker und Ulf Gothe) hatten nicht die Mittel, um spielerisch dagegenzuhalten. Den Ehrenpunkt für seine Mannschaft erkämpfte Ronny Selig in drei Sätzen gegen Derk Bartel.

In den Doppelansetzungen zeigte sich dann nochmal deutlich, wie stark Halberstadt an diesem Tag war. Hier ging es schnell, zu schnell für Staßfurt. Am Ende des Spieltages stand es 5:1 und die Gaensefurther konnten Halberstadt gratulieren. Die Gesamtsaison schließen die Herren 40 auf dem vierten Tabellenplatz ab. Dabei gab es nur zwei Niederlagen. Eine gegen Halberstadt und die andere gegen den Aufsteiger TC Krumbholz Bernburg II, der sich den Meistertitel sicherte.

Landesliga: Herren 60 – MTV Einheit 1:5 Mit einer erneut deutlichen Niederlage gingen die Herren 60 gegen den Magdeburger TV Einheit vom Platz. Somit stieg nach den Herren 50 in der Landesliga Nord die nächste Mannschaft der Gaensefurther Sportbewegung ab. Für die Herren 60 war es im fünften Spiel die fünfte Niederlage.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den MTV Einheit, den Zweiten der Tabelle. Nur Reiner Christoph punktete an Position eins in zwei Sätzen für die Herren 60 und sicherte der Heimmannschaft den Ehrenpunkt. Hans-Georg Schneider, Frank Hirschfeld und Wolfgang Schmidt aus Staßfurt hatten keine Chance gegen ihre starken Gegner aus der Landeshauptstadt. Nur Reiner Christoph konnte mit Frank Hirschfeld noch mal einen Satz im Doppel für die Herren 60 holen, doch am Ende gab es auch hier keinen Punkt. Auch das Doppel Schneider und Schmidt blieb ohne Satzgewinn.

Im letzten Punktspiel wollen sich die Herren 60 am kommenden Wochenende dann beim TC Rotehorn Magdeburg würdevoll und vielleicht mit einem kleinen Erfolgserlebnis aus der Landesliga verabschieden.

Somit werden in der nächsten Saison nur die Herren 40 der Gaensefurther Sportbewegung höherklassig spielen.

Quelle: Volksstimme vom 27.06.2017

 




Letzte Änderung: 28.06.2017
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/