Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

22.09.2015: 1. Cross-Duathlon Löderburger See

Endlich wieder Wettkampf von Triathleten am Löderburger See

Zum ersten Duathlon luden die Triathleten der Gaensefurther Sportbewegung nach Abschluss der aktiven Wettkampfsaison 2015 ein. Bemerkenswerten Einsatz für das Gelingen zeigte vor allem Teamchef Steffen Schöler, der alles im Vorfeld akribisch plante. Unterstützung fand er u.a. beim Kreissportbund des Salzlandkreises, der Wüllner AG, Sport Koppius und beim THW.

Der Wettkampf war für Einzelstarter und auch für Teams ausgeschrieben. Alle hatten 10 Kilometer zu laufen, dann 20 Kilometer mit dem Rad zu fahren und abschließend waren noch einmal 5 Kilometer per Pedes zu absolvieren. Die Strecken führten über mehrere Runden zwischen Jakobsgrube und Gaensefurther Busch. Der Radteil wurde mit Mountainbikes gefahren. Bei den Teams lief ein Starter beide Strecken und der andere übernahm den Part auf dem Rad. Pünktlich zum Start verzog sich Klärchen und alle Wettkämpfer gingen mit einem kleinen Regenguss in das Rennen. Aber Sonne, Wolken und Regen sollten sich im Verlauf des Wettkampfs weiter abwechseln. Weniger Abwechslung gab es bei den Besten.

Steffen Rarek vom Tangermünder LV94 übernahm bei den Männern von Anfang an die Führung und gab diese bis zum Ziel nicht mehr auf. Ina Schöler von den Triathleten der Gaensefurther Sportbewegung schaffte das gleiche bei den Damen und siegte hier souverän. Sie hatte sich vor dem Rennen vor allem Gedanken gemacht, ob sie mit der Einteilung ihrer Kraft klarkommen würde. Die Übergänge vom Laufen aufs Rad und umgedreht, liefen super und beim letzten Wechsel zum Laufen konnte sie sogar noch Tempo machen. Glückwunsch. Alles richtig gemacht.Wie sollte es nun auch anders sein, auch bei den Teams gab es einen Start-Ziel Sieg durch ein Zwei-Mann Team aus Magdeburg von Radmitte-Trimago.

Fast alle Triathleten von den Gaensefurthern waren als Streckenposten zur Absicherung eingeteilt. Maik Löwe startete auch, nachdem er Samstag half und Sonntag früh als einer der ersten beim Aufbau war „Beim Laufen ging alles gut“, sagte er, “… aber auf der Radstrecke fehlten dann ein paar Körner “ und kam als Gesamt 5. ins Ziel. Sportlich!

Nach der Ankunft der letzten Sportlerin, die wie jeder Teilnehmer von Sprecher Herrn Dreisbach sowie den Zuschauern lautstark empfangen wurde, fand die Siegerehrung mit Pokalen und Urkunden statt.

Eine Neuauflage gibt es auf jeden Fall 2016, dann soll um mehr Teilnehmer geworben werden, denn diesmal war das Starterfeld noch sehr überschaubar. An der Stelle auch noch einmal der Dank vom Teamchef an alle Helfer.

Autorin: Annegret Wille

Fotos: Olaf Moch

Bildergalerien: Jens-Uwe Börner (Link unten)




Letzte Änderung: 22.09.2015
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/