Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

24.08.2009: 13. Gaensefurther Schlossquellenlauf

In Bestzeit zum ersten Rang

Stephan Törmer, Frank Schauer ( beide SC Magdeburg ) und Jörg Müller ( TSG Guths Muths Quedlinburg ) heißen die Gesamtsieger des 13. Gaensefurther Schlossquellen-Laufs, dem zehnten Wettbewerb im Läufercup 2009.
Am Sonnabend setzte sich der 14-jährige Törmer aus Hecklingen über die drei Kilometer lange Distanz in 12 : 11 Minuten durch. Schauer verwies über die 21 Kilometer die Konkurrenz mit 1 : 13 : 00 Stunden und deutlichem Vorsprung auf die Plätze. Müller gewann über elf Kilometer in 40 : 50 Minuten. Insgesamt hatten 237 Läufer nach dem Startschuss von Lothar Maruhn, Geschäftsführer des Kreis-Sportbundes Salzland, die jeweiligen Wettbewerbe in Angriff genommen.
Lob von allen Seiten gab es auch für Juliane Meyer. Die 20-Jährige, die studiumsbedingt vom ehemaligen SV Concordia Staßfurt zur SG Olympia Leipzig gewechselt ist, absolvierte die elf Kilometer in starken 45 : 56 Minuten. " Eine 45 Minuten bin ich zum ersten Mal gelaufen " über diese Distanz, sagte Meyer. In den vergangenen Jahren blieb ihr ein Start beim Schlossquellen-Lauf immer verwehrt, parallel zum Wettbewerb wurde dann das Sundschwimmen in Altefähr ( Insel Rügen ) ausgetragen. In diesem Jahr war der Wettbewerb in Gänsefurth nach hinten verschoben worden. " Eine sehr, sehr schöne Strecke ", so Meyer, die mit ihrer neuen Bestzeit den ersten Platz bei den Frauen belegte. Dritte wurde Ina Schöler von der ZLG Atzendorf in 51 : 44 Minuten.

Für den Löderburger Matthias Lampe war es der erste Wettbewerb seit langem überhaupt, in dem es für ihn ums Tempo ging. Er beendete den Elf-Kilometer-Lauf nach 48 : 04 Minuten. " Mit der Zeit bin ich absolut zufrieden. " Sehr stark lief Rüdiger Nettlau aus Hecklingen diese Distanz, in 44 : 48 Minuten nämlich, eine Belastung war dem drahtigen Routinier nach seiner Zielankunft nicht anzusehen. Er belegte damit den ersten Platz in der Ak 55 und folgte in der Gesamtwertung Florian Börner von der gastgebenden Gaensefurther Sportbewegung. Börner belegte diesmal den dritten Rang ( Platz eins in der A-Jugend ) in 44 : 14 Minuten.

Stephan Törmer indes kam gemeinsam mit Julius Lawnik, ebenfalls SCM, ins Ziel. Für den Hecklinger stehen neben den Mitteldeutschen Meisterschaften im September in Ohrdruf bei Erfurt noch Cross-Läufe an. Indes deutet sich ein Wechsel auf der Bahn an. Der Ausnahmeläufer wird sich neben den 800 Metern auf den längsten Sprint spezialisieren, den 400 Metern also.

Nicht alles lief an diesem Tag rund. So wurden die Kinder auf ihren eigentlichen 1 000 Metern falsch geleitet, weshalb viele drei Kilometer liefen. Entsprechend liegt keine Ergebnisliste für diesen Wettbewerb vor. Dafür entschuldigte sich der Veranstalter nach dem Wettbewerb ausdrücklich. " So etwas ist in 13 Jahren nicht passiert ", erklärte Horst Braunisch von der Sportbewegung.

Quelle: Volksstimme vom 24.08.2009

 




Letzte Änderung: 11.01.2011
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/